1 Tag in London

"Wenn Träume wahr werden"

So hieß es für mich bereits zu Weihnachten, denn ich habe eine Reise nach London geschenkt bekommen.

E I N F A C H - W A H N S I N N !!!

Mein Mann ist eben der Beste! Wie lange habe ich mir das schon gewünscht. Ich habe unsere Erlebnisse eines Tages für euch festgehalten. Lehnt euch zurück und kommt mit mir nach London!

Wir starten den Tag mit einem leckeren Frühstück bei Starbucks (da ich fettige Würstchen, Bohnen und Speck nicht so mag, haben wir uns für das heiß beliebte Café entschieden).


Danach geht´s mit einer "Hop on Hop off-Stadtrundfahrt"los. Kann ich jedem empfehlen, der das erste Mal in London ist. Man kann an 80 Haltestellen aus- und einsteigen, während der Fahrt kann man sich wissenswerte Infos in deutsch einholen und man sieht so gut wie alle Sehenswürdigkeiten und viele andere schöne Sachen.

 

Unser erster Halt war am Big Ben (und es ist blauer Himmel und Sonnenschein)

Westminster Abby - London

Westminster Abby! Wer kennt sie nicht aus den Liebesschnulzen, aber nun wirklich davor zu stehen ist schon beeindruckend! 

Weiter geht es mit dem Bus, wir genießen nun einfach das tolle Wetter und die Schönheit Londons


Das Wetter schlägt um, es regnet...macht uns nix aus. Wir gehen trotzdem die Tower Bridge entlang. Sehr schön, noch viel schöner als ich es mir vorgestellt habe! Sie ist sehr mächtig und dennoch wirkt sie elegant.

Jetzt macht sich ein kleiner Mittagshunger bemerkbar!

Zufällig haben wir ein niedliches Restaurant entdeckt, indem man leckeres und frisches Essen bekommt, super nett bedient wird und man auch nicht lange auf seine Mahlzeit warten muss

Hot Chocolate, Chips & cheese Sandwich

 

Very delicious :-)

 Ich möchte unbedingt nach Camden Town zum Markt

Ehrlich gesagt, habe ich mir vom market mehr versprochen. Irgendwie gab es an jedem 2. Stand das gleiche. Stand Nr 1 war mit Handyhüllen ausgestattet, an Nr. 2 gab es Bekleidung in jeglicher Form. Schöne Sachen, aber doch nix für mich. Und so wiederholte sich das Stand für Stand, schnell waren wir wieder draußen- und nichts gekauft. Dabei war ich doch so in Kauflaune...Naja, wir gingen noch eine Weile durch Camden Town, was wirklich schön war. Es lässt sich dort gut gucken, die Häusergestaltung ist einzigartig und wirklich einfallsreich.

Souvenirs gibt es auch an jeder Ecke! 

Tassen...ich liebe Tassen...aber ich habe keine gekauft (aber auch nur, weil ich keinen Platz mehr im Schrank habe)

Nun sind wir wieder auf dem Weg zur Hop on Hop off-Haltestelle und zum Glück steht des Öfteren auf dem Boden in welche Richtung man gucken muss. Sonst wäre ich bestimmt jetzt in einem Krankenhaus. Man guckt doch instinktiv immer nach links und wenn nix kommt, überquert man die Strasse...allerdings kommen in London die Autos von recht...

Am späten Nachmittag schlender wir die Oxford Street entlang. Hier gibt es viele exclusive Geschäfte und Kaufhäuser. Hier findet man mit Sicherheit sein neues Lieblingsteilchen.

 

Mein Tipp für euch, wenn ich Lust auf etwas ganz leckeres habt: Ben`s Cookies!!! So viel Auswahl an leckeren selbstgebackenen Keksen. Fast konnte ich mich nicht entscheiden, aber die Wahl fiel dann auf einen Cookie mit Pralinen. Sau lecker!

Den ältesten und größten Spielzugladen der Welt mussten wir natürlich besichtigen. Verrückt...so viel Spielzeug auf einen Haufen habe selbst ich noch nicht gesehen...Und noch verrückter ist der Ansturm dort. Ich würde es glatt Überfüllung nennen...

19.00 Jetzt wird es aber Zeit für ein Abendessen im Hard Rock Cafe! Wenn ihr hier essen wollt, nehmt euch Zeit mit. Die Wartezeit für einen Tisch kann mitunter bis zu 2 Stunden dauern. Man kann sie sich allerdings gut im benachbarten Rock Shop vertreiben.

Wir hatten Glück, nach ca 30 min war ein Tisch für uns frei. Obwohl die Kellner dort im Akkord arbeiten, ließen sie es uns nicht spüren. Sehr freundlich und zuvorkommen, für einen kleinen Plausch nahmen sie sich auch noch Zeit.

Das Essen war sehr lecker. Wir haben uns einen Mix bestellt: Jumbo Combo für ca. 26€ p.P. Ist nicht unbedingt günstig, dafür aber besonders. 

Unsere Bäuche sind sooo voll!! Darum machen wir noch einen Spaziergang durch den Hyde Park. Wer im Winter in London ist, darf dies nicht missen, denn mühevoll wurde dort ein WinterWonderLand hingezaubert. Von weitem dachte ich: "Mhhh ein Rummel!" Aber ich irrte mich, gewaltig! So etwas Tolles sieht man selten. Fahrgeschäfte waren im Winterstyle, Außergewöhnliche Fressbuden und zwischen drin immer wieder kleine hübsche Buden mit Winterartikeln. 

Man konnte tatsächlich 2 kg Schoki gewinnen, da musste ich natürlich mitmachen


Mein Liebster hat sich (erfolglos) als Bogenschütze geübt
Mein Liebster hat sich (erfolglos) als Bogenschütze geübt



Das obligatorische Foto in der roten Telefonzelle darf natürlich nicht fehlen :-)

Selbstverständlich muss man in London auch Fish&Chips testen. Wenn ihr gut essen wollt, bietet das Restaurant "Victoria" eine günstigere Alternative. Es war sehr lecker, das Essen kam schnell und die Bedienung sehr freundlich! 


Jetzt noch eine witzige Geschichte am Rande...Wir hatten 1 Stunde Zeitverschiebung. Es war in London 22.00, in Dtl war es 23.00)

Da unser Hotel etwas außerhalb Londons lag, mussten wir mit dem Bus wieder zurückfahren. Als wir die Tickets kauften, sagte uns der Verkäufer, dass der Bus 22.30 kommt. Auf meinem Handy war es bereits 22.22. Also 8 Minuten Zeit, die Haltestelle zu finden. Wir rasten zum Busstop Nr 2, dort wurde uns gesagt, er fährt an Busstop Nr 9, schnell sind wir dorthin gerannt. Aber auch da fuhr er nicht. Panisch, wie ich eben bin, sind wir wieder zurück  zu der Stelle, wo wir die Tickets gekauft haben. Der Verkäufer meinte, er fährt an der 2. Draußen guckt mein Liebster auf sein Handy, um zu checken wie viel Zeit uns noch bleibt wieder dort hin zu hetzen...und er stellte fest, dass es doch erst 21.32 ist...Ich habe meine Uhr nicht umgestellt und in dem Moment nicht dran gedacht...Nach dem nervenaufreibenden Hin-und Hergerenne haben wir uns echt eine heiße Schoki verdient, wir hatten ja nun auch noch eine Stunde Zeit.

Abschließen muss ich sagen, was für eine tolle Stadt. Natürlich ist sie unheimlich voll, hektisch und laut. Aber andererseits ist sie wunderschön, stilvoll, elegant, geprägt durch viele einzigartige Gebäude. Die Menschen, die mir dort über den Weg liefen, waren immer freundlich und hilfsbereit. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht in London zu sein und ich weiß, dass ich (bald?) wieder sein möchte. Ich behalte die Schönheit Londons in meinen Erinnerungen!!! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues aus unserem Blog

Do

25

Jun

2015

Fotos auf Holz applizieren mit Fotopotch

Anleitung Fotos auf Holz mit Fotopotch - www.frasu-leipzig.de
mehr lesen 0 Kommentare
Logo Kombinat Gohlis
Unterkunft in Leipzig buchen